Advertisements

MEINE FESTNAHME BEI MENSDORFF-POUILLY – URTEIL AUFGEHOBEN

Freispruch, oder korrekt gesagt, das Urteil gegen mich wurde vom Landesverwaltungsgericht aufgehoben. Als ich Ende 2015 bei einer Treibjagd bei einem Wildschweingatter von Alfons Mensdorff-Pouilly festgenommen wurde, während die gut betuchten Leute innerhalb des Gatters auf wehrlose, eigens für die Jagd gezüchtete Tiere schossen, war mir klar, ich war im Recht. Vielleicht nicht nach dem Recht unserer, aber ganz sicher nach den moralischen Gesetzen. Jeder normalfühlende Mensch, der so eine Gatterjagd jemals miterlebt hat, wird das verstehen. Frischlinge, von ihren Müttern getrennt, laufen panisch durchs Gatter, verfangen sich in den Zäunen, auch Rehe und Mufflons waren dort eingesperrt. Ein Massaker der übelsten Sorte, ausgelöst von Männern, die in Luxus-Autos mit getönten Scheiben chauffiert wurden, direkt bei den Hochsitzen abgesetzt, dort ein paar Sprossen hochstiegen, um dann auf die vor ihre Nasen getriebenen Tiere zu schießen. Ich möchte gar nicht wissen, was für bekannte Persönlichkeiten damals dabei waren. Der Polizeieinsatz sprach jedenfalls dafür, dass sehr einflussreiche Leute dabei gewesen sein müssen. Denn, dass Beamte des Verfassungsschutzes mich als Tierschützer abführen müssen, das steht wohl in keiner Relation zu meinem passiven Widerstand.

Tierrechte

Advertisements

Jochen Krieger View All →

Tierrechtler, Autor, Musiker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: