Advertisements

PFERDEMARKT IN SCHÖDER

Gestern war „Menscherei“ auf dem Pferdemarkt in Schöder / Steiermark. Eines vorweg, es gab keine tierschutzrelevanten Übertretungen, die man melden müsste, es war einfach nur bedrückend, wie auf solchen Pferdeveranstaltungen die Einstellung zu den Tieren ist. Egal, ob im Reitsport, auf Reiterhöfe, bei sogenannten Züchtern, es geht immer auf Kosten der Tiere und vor allem um Geld. Wie traurig es gestern anzusehen war, wie ein Fohlen von ihrer Mutter getrennt wurde, weil es verkauft und verladen wurde. Die Fohlen sind ja nicht mehr als ein paar Monate alt und bei der brütenden Hitze in der die Tiere stehen mussten, wurde mit ihnen gehandelt. Kritische Stimmen mischten sich unter die geschätzten 2000 Besucher nicht. Es ist Kirtagstimmung und die Leute sind gut gelaunt, sind ja auch putzig diese Fohlen. Da ist kein Platz für eine kritische Hinterfragung, was eigentlich mit den vielen Tieren in ein paar Jahren passiert, wenn sie kein Geld mehr einbringen, oder gar gesundheitliche Probleme haben.

Gegen Ende der Vorführung wurde es für uns noch einmal spannend. Waren doch einige verdächtige Autos zu sehen mit der Aufschrift „Schlachtungen“, „Viehhandel“, usw. zu sehen. Wir legten uns auf die Lauer doch diese Autos sind wieder ohne Tiere abgereist.

Jedenfalls werden wir weiter bei solchen Veranstaltungen anwesend sein.

 

 

Bericht

Advertisements

Jochen Krieger View All →

Tierrechtler, Autor, Musiker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: